Ökologisch: Museumsbauernhof Wennerstorf

Museumsbauernhof Wennerstorf

Reetgedeckte Gebäude unter hohen Eichen, blühende Gärten und gackernde Hühner – der Museumsbauernhof Wennerstorf lädt zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein!

Unser Museumsbauernhof ist lebendig und erlebnisorientiert. Die alte, denkmalgeschützte Hofanlage zeigt, wie Bauernfamilien in den 1930er Jahren lebten.

Zusammen mit 17 Menschen mit Behinderung betreiben wir den Hof. Frisches Obst und Gemüse, nach Bioland-Richtlinien angebaut, verkaufen wir in unserem Hökerladen. Einen Teil unserer Ernte wecken wir ein, kochen leckere Fruchtsäfte und herzhafte Suppen. Zahlreiche Angebote für Kinder sowie ein buntes Veranstaltungsprogramm vom Apfeltag bis zum Landmarkt runden das Konzept des Museumsbauernhofs ab.

Bereits 1987 kaufte der Landkreis Harburg den historischen Smeds Hoff in Wennerstorf für unseren Förderverein an. 1997 förderte unser Verein schließlich seinen Ausbau zum Museumsbauernhof. Regionalität, Nachhaltigkeit, ökologisches Wirtschaften und integrative Behindertenarbeit sind uns bis heute dabei wichtig.

Als Mitglied des Fördervereins sind auch Sie symbolischer Teilhaber des Museumsbauernhofs. Ohne unsere Unterstützung wäre die museale Arbeit und die soziale Arbeit mit Menschen mit Behinderung nicht möglich.

Sehen Sie hier den Museumsbauernhof und sein Gelände in der 360°-Ansicht!